Schwabenwand

 

"Schwabenwände" sind Freiflächen für Graffiti in Augsburg und Umgebung. Dort ist es erlaubt, unter Einhaltung der unten stehenden sechs Regeln, Wände zu bemalen. Das ist nicht alles, es gibt noch den schwieriger zu fassenden Hall Of Fame Ehrenkodex, alles zu erklären wär hier zu viel, das Minimum: Schätze dein Können im Vergleich zu dem Bild, das du übermalen möchtest ein, deines sollte technisch mithalten. Übermale Bilder möglichst komplett (Streichfarbe mitbringen?). Dosen nur absolut leer (aufgestochen) in den Mülleimer werfen. Wege für die Fußgänger etc. frei hatlen. Alle Konflikte vor Ort werden mit Worten gelöst. Für dich alles eh selbstverständlich...

 


DieSchwabenwand Regeln:
1. Haftung, Materialkosten und Urheberrecht sind Sache der Künstler.
2. Der Bestand der Kunstwerke wird von Seiten der Stadt Augsburg nicht garantiert.
3. Die künstlerische Betätigung ist nur in den vom Leitsystem gekennzeichneten vertikalen, durchgehenden Wandflächen gestattet.
4. Leere Spraydosen und sonstige Materialien sind in den extra zur Verfügung gestellten Behältnissen zu entsorgen oder mitzunehmen.
5. Gegenseitiger Respekt ist Voraussetzung.
6. Bei der Fläche an der Pfarrer-Bogner-Straße in Göggingen ist zusätzlich darauf zu achten, dass die Tauben, die sich am nahe gelegenen Taubenturm aufhalten, nicht unnötig gestört werden.
Zusatz: Lampen, Boden und Decken sowie Straßenbeschilderung sind tabu.

 



 

Haunstetter Straße/Univiertel


Pfarrer-Bogner Straße/Göggingen


Rentmeisterstraße/Haunstetten


Sportanlage St. Ursula/Innenstadt


Reese Theater/Oberhausen


Flößerpark/Lechhausen


Friedberg